reisetips

Reisetipps


reisetips

tolpoort-frankrijkMautstraßen und Maut in Europa

Die Mautgebühren können ein ordentliches Loch in Ihr Reisebudget fressen. Für eine Hin- und Rückfahrt mit dem Auto von Norddeutschland nach Südfrankreich fallen schon fast 120 Euro Mautgebühren an (ohne Wohnwagen), aber dafür sind die Mautstraßen relativ ruhig und oft in gutem Zustand, sodass Sie zügig vorankommen. Allerdings ist das Tanken an den Mautstraßen und Autobahnen fast überall teurer als anderswo. Sehen Sie auch unsere Seite mit Tipps, damit Sie auf Ihrer Reise durch Europa möglichst billig tanken.

Zu den Mautgebühren

Frankreich Schweiz Tschechien
Spanien Ungarn Schweden
Italien Slowenien Dänemark
Österreich Kroatien Niederlande
Portugal Slowakei Belgien


autoroute

Mautstraßen meiden

Wenn Sie die Mautstraßen meiden möchten, können Sie Ihr Navi dementsprechend einstellen oder nicht den Schildern Péage (Frankreich: folgen Sie par RN), Pedaggio (Italien) oder Peaje (Spanien) folgen. Viele gebührenfreie Straßen in Frankreich und Italien, die als Alternative für die Mautstraßen herhalten, sind mit schwerem Frachtverkehr überlastet und sehr voll. Hier kann man weder entspannt fahren noch kommt man zügig voran. Manche Schnellstraßen in Frankreich (Straßenkarte gebührenfreie Autorouten), Spanien (Autovias) und Süditalien sind übrigens gebührenfrei.
Mautbrücke bei Millau

Frankreich

Die Maut für einige bekannte Urlaubsstrecken beträgt per Mai 2017 für einen PKW (mit Wohnwagen in Klammern):

  • Lille - Bordeaux via Paris: € 71,40 (mit Wohnwagen € 109,00) (bis Biarritz € 83,40 (127,20).
  • Nancy - Lyon (ab Luxemburg): € 30,90 (mit Wohnwagen € 48,00).
  • Lille - Clermont-Ferrand (über Paris): € 53,10 (mit Wohnwagen € 81,20)
  • Nancy - Nizza (über Lyon): € 73,10 (mit Wohnwagen € 113,80).
  • Nancy - Perpignan: 70,10 (via Autoroute du Soleil; mit Wohnwagen € 109,20).
  • Lille - Perpignan über Paris und Millau (A71/A75) € 70,70 (mit Wohnwagen € 108,50).
  • Die Mautbrüucke bei Millau (Viaduc de Millau) kostet € 10,10 (€ 15,10) in Juli und August, übrige Monate € 8,00 (€ 12,00).
  • Die Pont de Normandie bei Le Havre kostet € 5,40 (€ 6,30) und die Pont de Tancarville 15 km landeinw"rts € 2,60 (€ 3,20). Die Seine-Brücke in Rouen ist kostenlos.

Es gibt in Frankreich verschiedene Mautgesellschaften. Auf der Übersichts-Website können Sie sich die Maut für die französischen Strecken anzeigen lassen. Hier gibt es auch eine übersichtliche Tabelle und eine Karte der französischen Mautgebühren (PDF).

Tipp: Maut berechnen

Mit einem Online-Streckenplaner können Sie die Höhe der anfallenden Maut vorab berechnen.
Viamichelin zeigt Ihnen außer der schnellsten und kürzesten Route auch die Mautgebühr, die Sie für diese Route zahlen müssen (mit und ohne Wohnwagen), und den genauen Ort, an dem die Maut gezahlt werden muss. Darüber hinaus weist der Michelin-Streckenplaner für Frankreich auch die Risikostrecken mit fest installierten Blitzer aus, sowie die Straßen, auf denen zurzeit Straßenarbeiten stattfinden.


Spanien

Mautgebühren sind in Spanien relativ hoch, aber oft verlaufen parallel zu den Autopistas (Autobahnen mit AP-nummer) gebührenfreie Autovías (Schnellstraßen), auf denen Sie fast genauso schnell vorankommen. Auf diesen Autovias gibt es oft mehr Verkehr und viel mehr Ausfahrten. Die Mautgebühr für einige bekannte Urlaubsstrecken beträgt per Juli 2015 für einen Personenwagen:

  • Lille - Barcelona (über Paris): € 90,40 (mit Wohnwagen € 130,80)
  • Nancy - Barcelona (über Lyon): € 89,10 (mit Wohnwagen € 129,90)
Sehen Sie für die Mautgebühr auch die offizielle Website der spanischen Mautbehörde.


Italien

Im Vergleich zur Maut in Frankreich und Spanien sind die Gebühren in Italien etwas günstiger. Die Mautgebühr für einige bekannte Urlaubsstrecken beträgt per Juli 2015 für einen Personenwagen:

  • K&oln/München - Venedig: € 32,20/€ 41,70 mit Wohnwagen (über Österreich, zzgl. Vignette Österreich, € 24,20 für 2 Monate)
  • Köln - Florenz: € 27,50/€ 37,20 mit Wohnmobil (über die Schweiz, zzgl. Vignette Schweiz, ca. € 38,50 pro Jahr (mit Wohnwagen € 80)

Sehen Sie für die Gebühren auch die offizielle Website der italienischen Mautbehörde.

Portugal

portugal tolSehen Sie für die Mautgebühren die offizielle Website der Portugiesischen Mautbehörde Brisa. Auf den Mautstraßen von Brisa kïnnen Sie bar oder mit Kreditkarte bezahlen. Auf anderen Mautstraßen (Zum Beispiel die wichtige A22 in der Algave) gibt es ein elektronisches Mautsystem, das leider ziemlich kompliziert ist für Ausländer. Sehen Sie dafür Portugal Tolls..


Schweiz

vignet zwitserland

In der Schweiz ist für die Autobahnen eine Vignette Pflicht. Eine Autobahnvignette für die Schweizer Autobahnen (Nationalstraßen) kostet 40 CHF oder € 38,50 (ab 1. Februar 2017) für ein Motorrad, Auto, Wohnwagen oder Anhänger (!). Die Vignette für 2017 ist vom 1. Dezember 2016 bis einschl. 31. Januar 2018 gültig und beim ADAC, ÖAMTC, an der Schweizer Grenze und an Tankstellen und Postämtern in der Schweiz erhältlich. Bei Übertretung wird ein Bußgeld erhoben: 200 CHF und die Kosten der Vignette. Für die Autotunnel in der Schweiz brauchen Sie keine separate Gebühr zu zahlen, eine Ausnahme ist der Große Sankt-Bernhard-Tunnel an der Grenze nach Italien (30 CHF oder € 28, mit Wohnwagen oder Wohnmobil 46 CHF oder € 43, Motorrad 17 CHF oder € 16; es gibt auch Rückfahrkarten mit 20% Ermäßigung, die 1 Monat lang gültig sind). Achtung: Die Vignetten sind mit einem extra Sicherheitsmerkmal ausgestattet, sodass falsche Vignetten sofort erkannt werden können.
Auf der Website Das Alpenportal finden Sie eine Übersicht der offenen und geschlossenen Alpenpässe in der Schweiz.

Österreich

Vignette AustriaAuch in Österreich wird für das Fahren auf den Autobahnen (A-Straßen) und verschiedenen Schnellstraßen (S-Straßen) eine Maut erhoben. Dafür braucht man eine Autobahnvignette, die in Deutschland beim ADAC und ansonsten auch an der Grenze und Tankstellen in und um Österreich erhältlich ist. Es gibt eine 10-Tages-Vignette für € 8,80, eine 2-Monatsvignette für € 25,37 und eine Jahres-Vignette für € 85,70 (gilt ab Dezember 2016 bis einschl. Januar 2018). Für einen Anhänger oder ein Wohnmobil brauchen Sie nicht extra zu zahlen, die Gebühren für Motorräder sind € 5,10, € 12,90 und € 34,10.
Das Bußgeld für das Fehlen einer Vignette beträgt mindestens € 120 ("Ersatzmaut"), kann jedoch auch viel höher ausfallen, von € 300 bis € 3000. Außer der Vignette erhebt Österreich auch ein Nutzungsentgelt für einige Tunnel und Bergstrecken. Die Gebühr für die Benutzung der Brenner-Autobahn mit einem PKW beträgt zum Beispiel € 9, für die Tauernautobahn mit dem Tauerntunnel und Katschbergtunnel zahlen Sie € 11 und eine Fahrt über die Großglocknerstraße kostet € 33. Auf der Website Das Alpenportal finden Sie eine Übersicht der offenen und geschlossenen Alpenpässe in Österreich.


Czech motorway vignetteTschechien

In Tschechien brauchen Sie für die meisten Autobahnen eine Vignette, die an der Grenze und an großen Tankstellen erhältlich ist. Für PKWs (inklusive Anhänger) beträgt der Tarif für 7 Tage CKZ 310 (circa € 11), für 1 Monat CKZ 440 (circa € 16) und für 1 Jahr CKZ 1500 (circa € 54). Die Jahraufkleber für 2017 sind bis einschl. 31. Januar 2018 gültig. Motorradfahrer brauchen keine Maut zu zahlen.


Slowakei

toll-slovakiaFür ein paar Autobahnabschnitte in der Slowakei ist eine elektronishe Vignette Pflicht. Die Kosten betragen € 10 für 10 Tagen, € 14 für einen Monat und € 50 für ein Jahr. Die Vignetten kann man online bestellen (mit Kreditkarte bezahlen), sind aber auch an der Grenze und bei Tankstellen erhaltlich.


Ungarn

In Ungarn brauchen Sie für fast alle Autobahnen und einige andere Straßen eine Vignette. Die Vignette an der Windschutzscheibe wurde abgeschafft. Sie müssen jetzt an der Grenze oder an der Tankstelle eine "E-Vignette" erwerben. Nach Zahlung der Mautgebühr wird Ihr Kennzeichen in ein Mautregister eingetragen — Sie erhalten nur einen Zahlungsbeleg. Die Kontrolle auf den Autobahnen findet automatisch statt, an Hand der im System eingegebenen Kennzeichen. Eine Vignette für eine Woche (10 Tage gültig) kostet HUF 2975 (€ 10) und für einen Monat HUF 4780 (€ 15). Wohnmobile zahlen doppelt, und sehr schwere Wohnmobile (>3500kg) vier Mahl soviel. Wenn Sie ohne Registrierung auf der Autobahn fahren, kann das Bußgeld über € 400 betragen.

Sowenien

tol-slovenie In Slowenien besteht für Fahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen eine Vignettenpflicht auf den Autobahnen. Diese Vignette ersetzt die Maut. Für LKWs gilt immer noch Mautpflicht. Es gibt Vignetten für eine Woche (€ 15 für PKWs mit und ohne Anhänger, € 7,50 für Motorräder), einen Monat (€ 30/€ 15) und ein Kalenderjahr (€ 110/€ 47,50). Die Vignetten sind an den Mautstellen, Supermärkten und Tankstellen in Slowenien erhältlich, sowie an den Tankstellen in den Nachbarländern (im Grenzgebiet). Die Vignette gilt nicht für den Karawankentunnel (Grenze Österreich-Slowenien). Hierfür zahlen Sie zusätzlich € 7 (mit oder ohne Wohnwagen).

Aufgepasst: Viele Turisten fahren nur einige Kilometer auf der Slowenischen Autobahn von Triest bis Koper in Istrien, unterwegs nach Kroatien. Für diese Strecke ist eine Vignette unbedingt notwendig und es gibt viele Kontrollen. Möchten Sie diese Autobahn meiden, nehmen Sie dann die Straß via Muggia an der Italienischen Küste entlang nach Koper oder folgen Sie die etwas schnellere Schleichweg route via Plavje (etwas schwierig zu finden, sehe video!). Das Bussgeld für das Fahren ohne Vignette auf der Autobahn in Slowenien beträgt mindestens € 300.


Kroatien

In Kroatien gibt es auf allen Autobahnen Mautpflicht. Sie können an den Mautstationen mit Kuna, Euro oder Kreditkarte bezahlen. Einige Tariffe (sehe auch die Kroatische Mautbehörde):
A7 Rijeka-Rupa: 8 kn (15 mit Wohnwagen)
Umag - Pula (Istria): 37 kn (58 mit Wohnwagen)
Tunnel Ucka: 28 kn (40 mit Wohnwagen).


Die Niederlande

In den Niederlanden gibt es zwei gebührenpflichtige Tunnel: der Kiltunnel bei Dordrecht (PKW € 2,00, mit Telecard € 1,45) und der Westerscheldetunnel, mit einer Gebühr von € 5 für PKWs (mit elektronischem T-Tag € 3,80). Für ein Auto mit Wohnwagen oder ein großes Wohnmobil (>6 m) zahlen Sie € 7,45 (€ 5,70 mit T-Tag).

Belgien

Belgien hat nur einen gebührenpflichtigen Tunnel: den Liefkenshoektunnel in Antwerpen. Die Gebühr beträgt € 4,95 für einen PKW, wenn Sie mit Kreditkarte auf der automatischen Fahrspur zahlen (blauer Pfeil) und € 6 bei Barzahlung. Für ein über 2,75 Meter hohes Fahrzeug (manche Wohnmobile!) zahlen Sie € 17,60 bzw. € 19 für eine Durchfahrt. Der Liefkenshoektunnel bietet sich bei starkem Verkehr auf dem Antwerpener Ring als gute Alternative an, wenn etwa vor dem gebührenfreien Kennedytunnel ein Stau steht.


Dänemark/ Schweden

In Dänemark zahlen Sie Brückenzoll für die Storebaelt-Brücke, die auf der Route nach Kopenhagen die Inseln Fünen und Seeland miteinander verbindet. Die Gebühr beträgt circa € 33 für einen bis zu 6 Meter langen PKW (mit oder ohne Anhänger) und für längere Fahrzeuge mit oder ohne Anhänger zahlen Sie € 50. Auch die Öresund-Brücke zwischen Kopenhagen und Malmö in Schweden ist gebührenpflichtig; Hier zahlen Sie für einen PKW bis zu 6 Metern € 52 und für einen Wagen mit Wohnwagen oder ein Wohnmobil das länger als 6 Meter ist beträgt die Gebühr € 104.